Bahnbetriebswerk Lichtenfels

Heizwagen

Projekt: Heizwagen

Optische Aufarbeitung des DR Heizwagens.

Was ist ein Heizwagen?
Unser Heizwagen besteht aus Fahrgestell und Aufbau eines normalen Personenwagens. Im Inneren befindet sich allerdings ein Dampfkessel (wie bei einer Dampflokomotive). Der durch diesen Kessel erzeugte Dampf wird verwendet, um Personenzüge zu beheizen.
Dies ist z.B. erforderlich, wenn die Waggons bei kalter Außentemperatur abgestellt waren. Die Zuglok kam früher meist erst kurz vor Abfahrt zum Zug, die Fahrgäste sollten allerdings schon beim Einsteigen aufgewärmte Wagen vorfinden. Somit wurde rechtzeitig ein Heizwagen an den Zug gekuppelt und dieser vorgeheizt.
Außerdem gab es später Diesel- bzw. Elektrolokomotiven, die nicht über eine eigene Dampfheizung verfügten. In so einem Fall wurde der Heizwagen während der Fahrt an den Zug gehängt, um diesen während der gesamten fahrt aufzuwärmen.
Die dritte Variante sind sehr lange Personenzüge mit bis zu 15 Waggons. Hier reichte unter Umständen die Heizleistung der Lok nicht aus, sodass in die Mitte des Zuges zusätzlich ein Heizwagen eingestellt wurde.


Vorgeschichte:
Der DR Heizwagen gehört zum Bestand des DB Museums. Als besonderer Betreuer und Pate dieses außergewöhnlichen Fahrzeuges hatte sich unser treues Mitglied Norbert Zenk zur Verfügung gestellt. Durch seine Schichtarbeiten als Lokomotivführer bei der Deutschen Bahn konnte er dem Wagen leider nie so viel Zeit und Engagement widmen, wie er sich gewünscht hat.
Ein kleiner Erfolg, war das Abdecken des beschädigten Wagendaches mit wasserdichten aber luftdurchlässigen Spezialplanen.




Unterstütz wurde Norbert Zenkt dabei von unserem Standortleiter Norbert Heidrich, der viel Erfahrung bei der Restauration historischer Waggons besitzt.


Norbert Heidrich und Norbert Zenkt arbeiten Hand in Hand am Dach des Wagens.

Leider ist Norbert Zenk überraschend verstorben und konnte die Arbeit an seinem Wagen nie vollenden. In seinem Andenken haben wir uns nun der Restauration des Fahrzeuges angenommen, um der Eisenbahngeschichte und einem besonderen Eisenbahner ein technisches Denkmal zu setzen.

Zustand vorher:


Heizwagen kurz vor den Besuchstagen 2011


Blick auf den Heizkessel mit Schornstein durch das Dach


Blick entlang des stark beschädigten Durchganges

Stufen der Restauration:



Zum Teil abgeschliffene und bereits grundierte Außenseite


weiter geschliffen, weiter grundiert...


Kilian bei der Arbeit an der Wagenwand...



...Norbert H. auf dem Dach...


...und Thomas im Inneren des Wagens.


Ein frisch geschliffen und gestrichenes Detail.


Und letztlich die erste, graue Seitenwand. Deckfarbe wird der Ton RAL 6007, Flaschengrün.

es folgen in Zukunft weitere Bilder
...
Stiftung BSW Standortgruppe "Historisches Bw Lichtenfels" | Wöhrdstraße 25 | 96215 Lichtenfels
© Fabian Wirth 2016